Aktuelle Informationen

Stand: 26. November 2020

›Bach um vier‹ - Absage des Termins im Dezember

Schon wieder traurige Nachrichten! Das gestern für den Monat Dezember bekanntgegebene deutschlandweite Veranstaltungsverbot lässt uns leider keine andere Wahl, als eine weitere Absage auszusprechen:
Unser Konzert aus der Reihe ›Bach um vier‹ am 20.12.2020 muss leider ausfallen.

Sollten Sie schon Eintrittskarten für dieses Konzert besitzen, können Sie sie - bis Ende Februar 2021 - zurückgeben. Wir erstatten Ihnen den Ticketwert. Wie das genau funktioniert, lesen Sie etwas weiter unten.

Da das Veranstaltungsverbot bisher nur bis Ende Dezember gilt, gehen wir momentan noch davon aus, dass die beiden weiteren geplanten Konzerte der Reihe ›Bach um vier‹ stattfinden können:
17.01.2021 / 21.02.2021
Aber auch für diese Konzerte nehmen wir - bis eine Woche vor dem jeweiligen Konzerttermin - Ihre Eintrittskarten zurück, falls Sie von Ihrem Konzertbesuch lieber absehen möchten.

Um das Infektionsrisiko für Sie, die KünstlerInnen und unser Team zu minimieren, werden wir bei der Veranstaltung der Konzerte selbstverständlich Vorkehrungen treffen:

Anstelle von 210 Publikumsplätzen, die wir in der Schlosskirche normalerweise einrichten können, werden dort pro Konzert voraussichtlich nur 44 Plätze zur Verfügung stehen. So ist gewährleistet, dass Sie in der Kirche zu jeder Zeit mindestens 1,50 m Abstand zu allen anderen KonzertbesucherInnen halten können.

Auch die MusikerInnen (insbesondere die SängerInnen) müssen große Abstände einhalten, weshalb es leider nicht möglich sein wird, das für Januar angekündigte Programm in der geplanten Form durchzuführen. Anstelle der auf dem Programm stehenden Kantaten werden Kammermusikwerke erklingen. Das Programm des Konzerts im Februar kann unverändert bleiben. Zu den genauen Programmen geht es hier.

Für alle BesucherInnen der Konzerte gilt: Bitte bringen Sie auf jeden Fall eine Mund-Nasen-Bedeckung mit und informieren Sie sich kurz vor Ihrem Konzerttermin über die dann geltenden ›Corona-Regeln‹.

Die Platzwahl in der Kirche wird – sofern die gesetzlichen Bestimmungen das am jeweiligen Konzerttag auch noch zulassen – frei sein, jedoch werden pro Kirchenbank nur zwei Plätze besetzt werden können.

KARTENRÜCKGABE

Senden Sie die Tickets, die Sie zurückgeben möchten, bitte zusammen mit Ihrer Bankverbindung per Post an:

Brühler Schlosskonzerte
Bahnhofstraße 16
50321 Brühl

Im Internet erworbene print@home-Tickets können Sie auch per E-Mail an info@schlosskonzerte.de senden - zusammen mit Ihrer Bankverbindung.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Ihnen nur den Preis erstatten können, den der Eintritt gekostet hätte, nicht aber die Gebühren, die Sie beim Kauf des Tickets evtl. zusätzlich dem jeweiligen Verkäufer bezahlen mussten.

Falls Sie uns Ihre Tickets spenden, also sie zurückgeben und auf eine Erstattung verzichten möchten, stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus. Geben Sie uns bitte einfach einen entsprechenden Hinweis und teilen Sie uns Ihre Adresse mit.

Unterstützen Sie die Brühler Schlosskonzerte

Mitglied werden oder spenden

HIer entlang für
mehr Informationen

Bleiben Sie in Kontakt

Newsletter

Newsletter
abonnieren

Wir danken unseren Förderern und Sponsoren

  • Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW
  • Rhein Erft Kreis
  • Stadt Brühl – Der Bürgermeister
  • Kreissparkasse Köln
  • Kultur-  und Umweltstiftung KSK
  • WDR3
  • Forderkreis Brühler Schlosskonzerte
  • C. L. Grosspeter Stiftung

Künstlerischer Leiter: Andreas Spering
Schirmherr: Ministerpräsident Armin Laschet